So gesehen unmöglich über der Stadt

Hat sich schon mal jemand gefragt, wie die Stimme von jemandem klingen würde, wenn sie an einen gutmütigen Drachen erinnern soll? Etwa so wie Grisu? Nein. Vielleicht wie Fuchur? Schon eher. Ryo trägt den Drachen im Namen und seine Stimme erinnert tatsächlich an solch einen gutmütigen Drachen mit ruhiger, tiefer Stimme. Statt des puren Glücks bringt er jedoch Musik in der man dies findet.

Nach 2 Veröffentlichungen mit seinem Projekt Ryoma (Kopfhörer Recordings) und viel Zeit für Dinge, die das Leben bringt, ist Ryo 2009 im Zughafen gelandet und hat im Oktober 2010 sein Solo Debüt Namens „So gesehen unmöglich“ veröffentlicht.

Weiterlesen

Nirvana Tribute

Da „Nevermind“ in diesen Tagen 20 wird, hat der Musikexpress eine Tribute CD zusammengestellt. Die beiden wunderschönen Cover von Fink und William Fitzsimmons gibt es deswegen Heute hier zum Genießen.

Sehr, sehr spannend wie sich die Songs dadurch verändern.

Fink mit „In Bloom“
http://soundcloud.com/gih_ismael/fink-in-bloom-nirvana-cover

William Fitzsimmons mit „Something In The Way“

I Love My Harbour

Die Originalversion der Hundreds

und dieses wunderschöne Cover der Small Panthers, das große Vorfreude auf das im September 2011 erscheinende Album „Variations“ macht, bei dem viele verschiedene Künstler Songs der Hundreds in ein neues Klangbild bringen.

 

„We can share some safety, some fear“

 

 

Blicke aus dem Seelenhafen 10

Quelle: Zebresel (Mit klick auf den Link gibt es dieses und andere Bilder in verschiedenen Auflösungen zum Download, um sie als Hintergrundbild zu verwenden).

Zebresel ist ein studentisches Projektteam aus Erfurt im Bereich Medienproduktionen und Softwareentwicklung.