2D WORLD – Ein Online-EP-Projekt


Ins Leben gerufen von Musiker Ryo und Schlagzeuger/ Beatmaker 2D Man ( Robert Fischer).

Mit sehr angenehmen, weichen, aber auch 2D Beats/Loops und angenehmen Ecken und Kanten vom 2D Man. Texte mit Tiefe, sehr schönen Bildern und Sinn und Geschichten aus dem Leben, die zum nachdenken anregen – geschrieben von Ryo.

Der Pressetext beschreibt diese Welt wie folgt:

„Mitunter in anderen Genres unterwegs, schlagen die Herzen ungebrochen für HipHop. Texte erzählen Geschichten, klassische Loops entwachsen der MPC und ufern in ganzen Songs aus…“

6 Songs erwarten all jene, die Rap mögen, der nicht gewöhnlich klingt, sich aus einem anderen Blickwinkel an die Sache traut und dabei nicht aus den Augen verliert, was wichtig ist: nämlich Inhalt und Musik. Flowtechniken rücken in den Hintergrund. Diese Art der Vielfalt braucht es bei 2D World auch nicht, denn Ryos Stimme und seine Art und Weise des Sprechgesanges kommen völlig ohne große Taten aus, denn er hat seinen ganz eigenen Rhythmus und das klingt gut! Beat, Text und Stimme folgen ihrem Fluss, der 2D World zu 2D World macht. Auch die großen Reime wird man hier nicht finden, denn die Größe steckt im Inhalt der Texte und dennoch: es bleibt Rap oder viel mehr Sprechgesang, denn es gibt Beat und Text.

„Gerne Hier“ klingt ein wenig nach Soul, sehr angenehm, zum zurück lehnen und kopfnicken, dieser Beat. Ryo verschickt mit seiner angenehm tiefen Stimme in dieser Zeit Post über die Boxen und erzählt vom kommen und gehen, den Etappen des Lebens, die Frage, was die Freunde machen, dass man sich aus den Augen verliert,  aber irgendwann doch wieder sieht bzw. -hört.

„Ich drück den Hörer an die Box, eines Tages schaff‘ ich’s doch, schöne Grüße, alles Gute, du hast Post.“

„Wer bist du?“ stellt sich der Frage: Tue ich Dinge für mich oder andere bzw. Tun die Anderen Dinge für mich oder für sich?? Bin ich das, was ich da tue?. Außerdem darf man sich hier auf einen schönen und durchaus melodischen Instrumentalteil freuen, der nach Gitarre klingt.

„Wand im Rücken, um dann den Kopf durch die Wand zu drücken.
Warum schmeckt die Wahrheit süß und dann doch so bitter?“

„2D World“ ist ein Song für alle Zocker und Liebhaber der Welt des Mario. Es verschlägt uns nach Paris und Ryo verbindet das geschickt mit der Realität. Hier wird die Prinzessin gerettet. Und das alles eingebettet in einen wunderschönen Midi-Sound – sozusagen ein Zwei-D-Beat, der uns musikalisch absolut perfekt in diese Welt entführt und man mit Spannung verfolgt was da passiert. Gleichzeitig muss man an all diese Spiele von damals, mit diesen durchaus interessanten Sounds denken. Der einzige Titel, der etwas schneller ist. Freut euch auf den Endgegner und all die geliebten Geräusche und Klänge aus dem Spiel (Sterne, Pilze, Feuerbälle, Abspann). Ein Song, der verdammt viel Spaß macht!! Ryo, gibts da eigentlich auch irgendwann mal was für alle Sonic Liebhaber? 😉

„Wie seh‘ ich überhaupt aus, ich bin so pixelig.
einfach reseten, über’n anderne Beat rappen, einfach nichts tun, im Wohnzimmer die Wii checken.
Ich spring auf’s nächste Blatt Papier, sag mir, wie viel Leben hat man hier?“

„Winterschlaf“ ist für mich der Höhepunkt der EP und erhält im Chorus Unterstützung von Fealiks. Wieder eine so schöne sanfte, angenehme Melodie mit Bläsern und dem Thema des Wege gehens, der Veränderungen, der Zukunft, dem wieder kommen und welche Auswirkungen das auf die Entwicklung einer Freundschaft hat.

„Wer außer dir kann verstehen, wenn ich nicht bin, aber wer passt auf dich auf, wenn ich ich bin?

Pass auf dich auf, wenn du glaubst, dass du mich jetzt verlierst und wenn du mich suchst, dann such mich hier, ich bin vielleicht unterwegs doch nehm‘ ich dich mit, mit jedem Tag, jedem Atem, jedem Schritt. Pass auf dich auf , wenn du den halt verlierst, hab ein wenig Geduld, ich bin schon bald bei dir, du weißt genau, wenn du mich brauchst. pass‘ ich auf dich auf.“

„Musicbox“ ist das zweite Feature der EP. Gast ist hier Mono Girl. Der Song beginnt mit einer Art Spieluhr-Melodie. Es geht um Klarheit, Einfachheit, Kraft und Mut, Entschlossenheit, dem Wissen um die eigene Stärke oder Schwäche.

„Alles einfacher, einfach 2D – einfach eine Gerade streichen und in zwei Leben“

„Smile“ ist eine traurige Geschichte mit einem am Ende doch guten Gefühl, auf einem warmen, leicht souligen Beat. Es geht um den Verlust eines Menschen. Hier möchte ich gar nicht viel sagen, sondern den Text für sich selbst sprechen lassen. Neben „Winterschlaf“ noch so ein starker Song, der mich auch immer wieder an „Zeit, die mir bleibt“ von Fiva MC erinnert.

„Wir wollen das Verlieren nicht lernen und spielen zu gern auf Zeit. Der Tod ist Gift, das irgendwann das Herz erreicht…

Ich würd gern wissen welches Bild du jetzt von mir hast, ob das Alte, das du mitnahmst, noch immer passt“

Mitgerissen vom Leben, ich schreib‘ dir mit einem Lächeln“

Auf der Myspaceseite kann man sich alle Songs in voller Länge anhören und das lohnt sich!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s