Tex


Tex, der eigentlich Christoph Drieschner heißt, ist den meisten wohl bekannt als der Moderator von „tv noir“, doch er ist gleichzeitig auch immer Kollege, von allen Künstlern, die im Wohnzimmer der Singer-Songwriter vorbei schauen, denn auch Tex selbst ist ein wunderbarer Musiker, Texte schreiber und Sänger.

Seine musikalische Vergangenheit hält so einige Veröffentlichungen bereit. In diesem Artikel möchte ich vor allem einen Blick auf die Songs der EP „Von meinem Planeten“ (diesmal als digitales Rezensionsexemplar erhalten) werfen, sowie den ein oder anderen Song kurz vorstellen, den man von ihm gehört haben sollte.

Cover „Von meinem Planeten“ EP

Vier Titel enthält das schon 2007 veröffentlichte kleine, aber feine Werk. Und gleich den Schwersten gibt es zu Beginn. Mit einer fesselnden Klaviermelodie und Gitarrenbegleitung zeigt sich Haut. Von angenehm wechselt das Klavier zu tief und düster und genauso dunkel auch der Text:

„Ich kann – ich kann gar nichts berühren; ich hab keine Haut“

Es hat eine Weile gedauert bis ich in dieser Faszination von Melodie und Text begriffen habe, was das eigentlich bedeutet – ohne Haut nicht mehr spüren können, wie sich die Dinge anfühlen… und auch nicht mehr begreifen zu können… Abgeschnitten. Draußen. Bei dieser Zeile kann ich es absolut nicht abstellen tatsächlich an Verbrennungen zu denken…

„Wie dick sind die Wände, wie laut kann ich schreien?!“

Tex‘ Stimme ist dabei immer wieder zwischen zerbrechlich und quälend und verzweifelt in die Welt schreien zu finden, was Melodie und Text noch intensiver zusammenbringt und eine unglaubliche Atmosphäre entstehen lässt.

Der Titeltrack überzeugt durch seine wunderschöne friedliche und warme Melodie. Und ich liebe die Vorstellung eines Geheimpunktes in einem Planetarium… auch hier trägt die Stimme von Tex wieder sehr viel zum Wesen des Songs bei.

Bei Juli habe ich das Gefühl, dass die Gitarre (im Refrain) das Klavier trägt. Eine zarte Melodie bahnt sich ihren Weg und mit dem ersten Satz ist klar, dass es hier um eine Person geht und um die Fragen, die das Erleben des Alltages stellen kann.

Juli fragt warum ist alles     schwierig?
Warum der Kampf am morgen aufzustehn?
warum ist am Abend das zu Bett gehn eine Qual?
und warum will ich dazwischen niemand sehn?

[…]

Juli sagt wo ist denn jetzt das Große?
warum wird aus den schönen Träumen Not?
Gier wird aus dem Feuer aus dem Held ein schwacher Mann

Man hat das Gefühl, die Melodie ist so zart wie Juli selbst… doch da kommt die große Stärke von Tex‘ Songwriting. Durch Melodie und Text entsteht der Eindruck Juli ist nachdenklich, melancholisch und es entsteht ein durchaus sympathisches und schönes Bild, was mit den nächsten Zeilen aber gekonnt zerschlagen wird:

Juli hat die Nase voll bis oben
sie kann die Lügen nicht mehr hören
sie will schlagen, sie will schießen
will mit Gewalt den Frieden stören

[…]

das Leben ist ein Krokus
etwas Sonne etwas Schnee
und ein viel zu schneller
schwerer LKW

Dein Mond ist auch schon das letzte Lied auf der EP. Ein Song allein mit dem Klavier und einem wunderschönen Rhythmus im Text, der fast ein wenig an Sprechgesang erinnert und dieses eine Wort da so wunderschön platziert, als hätte es niemals anders sein können. Und ich sehe die Winterlandschaft und den Mond vor Augen. Eine kleine Flucht von all dem was man nicht mehr ertragen will… die heile Welt ist nicht weit… hinter den Feldern…

Die Platte besticht durch ihre klaren Melodien gepaart mit aufwühlenden Texten und deutlichen Bildern getragen von Tex‘ Stimme. Und es ist der Widerspruch dieser Klarheit, dieser Bilder und dieser Texte, die genau das umschmeißen. Der Widerspruch durch den man sich förmlich wühlen muss. Im nächsten Moment beobachtet man allerdings schon wieder wie sich alles wieder aufbaut.

Wer sich die Lieder gern mal anhören möchte, kann das hier tun: http://www.simfy.de/artists/66515-Tex/albums/631224-von-meinem-planeten

Aber auch weitere Songs von Tex sind sehr, sehr empfehlenswert:

Where is the good in the goodbye. Eine Frage, die ich mir auch oft stelle und ein wunderbares Lied über Tod, Sterben und Trauer.

Absolut wunderschön ist seine Übersetzung von „All Along The Watchtower“ namens „Rund um den Wachturm“

Noch nie hat das Wort „Knarre“ so viel Schönheit in sich getragen. Von hier bis aufs Dach – ein Song mit so viel wahren Worten:

was tut noch weher als sehr weh?
was geht noch kaputt?
und was kommt danach?
Draußen ist Chaos
drinnen ist Krieg
wer geht dazwischen?
wer holt    die Musik?

Wer kann mich     tragen – von hier    bis aufs Dach
wer kann mich     tragen – ins Freie wo der Hubschrauber steht

[…]

und wenn es nur für die Etappe ist
für deine aufgeschlagenen Knie
für die     Schrammen übers Herz
und die gequälte Fantasie

Düster bist du schön. Auch ein Text der so wunderschön aufwühlend ist und zerstören kann. Lasst euch überraschen.

Youtube hat noch einiges mehr zu bieten – für alle, die nicht genug bekommen können und die ungewisse Zeit, bis ein Album erscheint, überbrücken wollen.

Advertisements

6 Gedanken zu „Tex

  1. bislang kannte ich Tex nur als Moderator, ich wusste zwar das er auch Musik macht, nur nicht in welcher Art und Weise.

    Lohnt sich immer bei dir zulesen!

  2. Die Band „Juli“ verdankt Tex den Namen! Und „Juli“ spielten beim G8 Gipfel 2007 in Rostock den Song „Sie haben die Wahl“ von Tex, den ich dann auf irgdnem Wasserwerfer-vs-Demonstranten-Video wiederentdeckte und so stark fand, dass ich unbedingt wissen wollte, wer da singt und dann die Original-Version bei Amazon als mp3 fand… Und erst vor kurzem entdeckte ich das Album „Aber Nachts“ für mich, das einem von einem Film erzählt, der nur in Texs Fantasie existiert… Jednfalls freue ich mich sehr über diesen tollen Artikel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s