Wild Blood!


Cocoon Fire aus Halle veröffentlichen ihr zweites Album. 11 Songs haben sie im Gepäck davon auch vier schon bekannte Songs vom Debüt bzw. der EP neu Arrangiert.

Aufgenommen wurde „Wild Blood“ in den Atomino Studios Erfurt.

Danke an Cocoon Fire, für das Rezensionsexemplar.

Cover

Mit Devil In The Mirrorball geht es los. Ein Song der sehr energisch nach vorne geht und dem man sich kaum entziehen kann. Ich mag den Rhythmus des Schlagzeugs und der E-Gitarre. Auch Felix ist hier teilweise stimmlich schon teuflisch am Werk. Aber auch textlich ist er da – der Teufel, der seine Hand ausstreckt und den man sieht…. ein Song, der einen rundum in seinen Bann zieht.

The Wound (That Never Heals). Ist da schon etwas ruhiger, die Gitarre eher zweitrangig, der Bass im Vordergrund und in der Melodie etwas sehr eingängiges, das sofort Spaß macht, obwohl es nach etwas klingt, das ich schon einmal irgendwo gehört habe, mir irgendwie aus dem Radio bekannt vor zukommen scheint. Doch die Gitarre bekommt doch noch ihren schillernden Moment im laufe des Liedes, gemeinsam mit Felix.

Dead Man Walking. Hier mag ich sehr die Mischung aus Gitarre und Felix‘ tieferer Stimme zu Anfang – eine sehr schöne Harmonie. Genauso das leichte vibrieren in der Stimme kurz bevor der erste Refrain beginnt. Der Text ist voller Schmerz. Da ist das Schweigen, das zu einem toten Menschen macht, das Eingesperrt sein, und die blutenden Herzen der Anderen. Trotz allem ist die Melodie sehr positiv und voller Energie, aber hin und wieder ist da auch ein wenig Wut.

Auch die neu arrangierten alten Songs von „Quarter Life Crisis“ und „Fuzz And Feathers“ können überzeugen, allerdings fällt es mir schwer, da einen deutlichen Unterschied zwischen alt und neu heraus zu hören. Die Songs klingen runder, vielleicht ein bisschen besser abgeschmeckt.

Alles in allem bleiben sich Cocoon Fire auch auf ihrem zweiten Album treu. Wild Blood ist definitiv ein Album zu dem das eigene Blut deutlich in Bewegung und Schwung geraten kann. Langweilig wird es in keinem Fall.

Advertisements

2 Gedanken zu „Wild Blood!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s