Norman Sinn – Brücke


Nach seinem Video zu König folgt nun das Video zu Brücke.

Das Besondere hier: Kamera, Regie und Idee stammen von Ryo Takeda. Beide geben des öfteren gemeinsam Konzerte und sind nun auch bei diesem Video zusammen am Werk.

Es hat eine ganz eigene Atmosphäre, die vor allem durch die Kameraperspektiven und diese wunderschönen Details, die eingefangen werden, entsteht. Der alte Koffer, das graue Haus, die Eingangstür, der gesamte Flur, die Gläser – halb voll und oder halb leer? – und vieles, vieles mehr.

Durch die Perspektive und das Licht entsteht eine Schönheit, die den Dingen und der Situation auf den ersten Blick gar nicht anzusehen ist, die sich nach und nach mit jedem neuen Bild, jeder neuen Sekunde aufs Neue und immer wieder entfaltet, sodass es regelrecht fesselt und man gespannt auf jede neue Szene ist und was sie an Schönheit und von diesem Gefühl, das im gesamten Video steckt, entgegen bringt.

Großartige Bewegtbildharmonie nahezu ohne Budget.

Außerdem haben mitgewirkt:
Schnitt: Marcus Grysczok,
Color by Nadir Mansouri,
Grafik + Set Frieder Oelze und Paul Jokisch (der auch für die Gestaltung der Karten und Flyer der Nozembertour von Ryo und Norman verantwortlich ist).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s