Von Hafen zu Hafen

Hervorgehoben

Lieber Andie + Wotan,
Lieber Clueso + Band,
Liebster Jöran,
Lieber René,
(Lieber Hannes)
Liebste Makabus,
Lieber Ryo,
Lieber André,
Lieber Max,
Lieber Norman,
Liebster Zughafen,

Mit diesem Brief möchte ich meine Gedanken zum Zehn Sampler mit euch und all den anderen Zughafen-Liebhabern teilen und euch hier im Seelenhafen danke sagen und hoffe, euch etwas von dem zurück geben zu können, was ich von euch bekommen kann.

„…ein enger Kreis. Ungebremster Fleiß ließ uns das bauen, was jetzt Zughafen heißt – Knotenpunkt eines gemeinsamen Traums.“
(The Rythm Club – Wenn ich weg geh)

2002 – 2012

Auch wenn es einige Wochen verspätet kommt. Doch zu aller erst möchte ich vor allem Andie – denn ohne dich gäbe es den Hafen wahrscheinlich nicht und er wäre wohl auch nicht so, wie er Heute ist – zum Kulturpreis der Stadt Erfurt gratulieren. Endlich habt ihr ihn bekommen, nachdem es bei einem ersten Anlauf von mir nicht geklappt hat. Diesmal war ich allerdings nicht mit im Boot. Es freut mich sehr für euch! Verdient habt ihr ihn euch redlich!

Weiterlesen

Live: Clueso mit Antonio Lucacio und Ryo Takeda bei ZDF@Bauhaus

Ein ganz nette Einstimmung auf das leise Neujahrskonzert zum 10 jährigen Jubiläum von Clueso und Band:

02:30 Pizzaschachteln
07:05 Wenn ein Mensch lebt
10:29 Du und Ich
14:22 1. Interview
17:10 Cello
22:53 Mach’s gut
26:30 2. Interview
29:20 Das Level
33:08 Beinah
37:30 Augen zu
42:47 Neu kennenlernen
47:05 3. Interview
51:00 Gewinner
55:50 Barfuss

Saluton Vivo!

„Hallo Welt!“ – das dritte Soloalbum von Max Herre. Nach den Singer-Songwriter-Ausflügen auf „Ein Geschenkter Tag“ gibt es nun wieder Rap und man entführt uns ins KAHEDI-Radio, „das die Gestaltungsfreiheit und die „Alles Geht“-Mentalität der Piratensender auf Albumlänge überträgt. Manche Songs gehen nahtlos ineinander über, werden durch Ansagen und Einspieler miteinander verbunden, oder laufen kurzerhand ein paar Takte rückwärts“, So der Pressetext zum Album.

Außerdem hat „Hallo Welt!“ eine lange Gästeliste zu bieten, bei der ich durchaus an so mancher Stelle skeptisch war. Max beweist aber sein Händchen für Kollaborationen und überzeugt mich damit fast genauso häufig, wie ich gezweifelt habe.

Danke, an Isabel und Ju für das Rezensionsexemplar.

Weiterlesen

Words in Rhythm

Die große Kunst der Kinetic Typography auch bekannt als Words In Motion.

Vier großartige Beispiele:

Clueso – Gewinner:

Team Avantgarde – Fertig!

Citizen Cope – Let the drummer kick that

Samy Deluxe – Poesiealbum:

Wege und Pfade

Sein fünftes Studioalbum wird in diesem Monat ein Jahr alt. Die Deluxe-Version hingegen gibt es erst seit vier Monaten. Die Rede ist von Clueso und „An und für sich“.

Der Grund für die unterschiedlichen Veröffentlichungszeiträume war seine Tour im vergangenen Jahr, denn die Deluxe-Version bietet nicht nur einen wunderbaren Tourfilm, sondern auch Musikvideos, Cello mit Udo Lindenberg, eine Fotogalerie und vieles mehr auf einer CD und DVD.

Kam „So sehr dabei“ noch als ein sehr rohes Album, das genau dadurch eine ganz spezielle Schönheit in sich trägt, ist An und für sich mit der Veröffentlichung sehr viele Schritte weiter und klingt vor allem musikalisch sehr viel reifer.

Hier soll nicht auf alle Stücke, aber auf den Großteil der Songs eingegangen werden.

Weiterlesen