Explosions In The Sky – Postcard from 1952

Das heutige Video ist eine wirklich bewegende Bewegtbildharmonie – und das im doppelten Sinne des Wortes.

Immer wieder solche wunderbaren kleinen Momente mit so viel Ausdrucksstärke und Eindringlichkeit. Fast schon ein (Stumm)film, der aber erst durch die Musik selbst diese Tiefe erfährt und durch die so viel Emotion und Gefühl aus ihm spricht.

Dieser unfassbar friedliche und ruhige Moment der Seifenblase, die Seifenblase an sich, der Finger auf dem Klavier, der Rauch der Geburtstagskerze, die Wassertropfen des Rasensprengers…. und dann die Explosion….

Das Tolle an diesem Video ist, dass es all die Momente, die es zeigt, so oder so ähnlich tatsächlich gegeben hat: Das Making of

José Gonzales – Heartbeats (Werbespot)

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an den Werbespot für einen LCD Fernseher von Sony.

Hat es jemals eine schönere, buntere, fröhlichere und zugleich ruhigere Idee gegeben?

Let us „Sharing different heartbeats…“

Für alle Interessierten gibt es hier ein kurzes Making of des Videos zu bestaunen.

So gesehen unmöglich über der Stadt

Hat sich schon mal jemand gefragt, wie die Stimme von jemandem klingen würde, wenn sie an einen gutmütigen Drachen erinnern soll? Etwa so wie Grisu? Nein. Vielleicht wie Fuchur? Schon eher. Ryo trägt den Drachen im Namen und seine Stimme erinnert tatsächlich an solch einen gutmütigen Drachen mit ruhiger, tiefer Stimme. Statt des puren Glücks bringt er jedoch Musik in der man dies findet.

Nach 2 Veröffentlichungen mit seinem Projekt Ryoma (Kopfhörer Recordings) und viel Zeit für Dinge, die das Leben bringt, ist Ryo 2009 im Zughafen gelandet und hat im Oktober 2010 sein Solo Debüt Namens „So gesehen unmöglich“ veröffentlicht.

Weiterlesen