Eine Schatztruhe voll Phantasie und Freiheit

Nach 2 EPs und mehreren verschobenen VÖ-Daten war es am 27.01.2012 endlich soweit: Das Debüt-Album von Max Prosa mit dem wunderschönen Titel „Die Phantasie wird siegen“ ist erschienen. Dass es am Ende über ein halbes Jahr später als ursprünglich geplant heraus kommt, war keinesfalls eine schlechte Entscheidung. Das Warten und (un)geduldig sein hat sich gelohnt.

14 Titel aufgenommen in Berlin und Erfurt erwarten den Hörer auf diesem Album und nehmen mit auf eine (Entdeckungs)Reise zwischen Zerrissenheit, Sehnsucht und vielem mehr. Und wer möchte kann auch mit Vinyl auf die Reise gehen.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Gerüche & Seele

In diesem Artikel möchte ich meine Gedanken zu bestimmten Passagen aus „Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders“ mit euch teilen. Eure Gedanken und Kommentare dazu sind natürlich ebenso willkommen: Als E-Mail und auch als Kommentar direkt unter dem Artikel.

Es wird sich hauptsächlich um Fragen drehen, die ich mir während des Lesens gestellt habe. Einiges bezieht sich auch auf meine persönliche Situation.

Diese Gedankensammlung stellt keine Buchbesprechung oder Interpretation dar.

Weiterlesen

Mit Flügeln die eigene Geschichte schreiben

Nach der „Live EP“ ist die „Flügel EP“ die zweite, offizielle Veröffentlichung von Max Prosa, bevor am 27. Januar 2012 sein Debüt Album „Die Phantasie wird siegen“ zu haben sein wird. Die erste Single aus diesem Album wird ebenfalls „Flügel“ sein.

Weiterlesen

Max Prosa – Flügel

Die Single aus seinem im Januar 2012 erscheinendem Debüt Album „Die Phantasie wird siegen“. Unbedingt auf den Text achten, soo großartig!! ♥

Willkommen im lyrischen Folk des Max Prosa

Seine Musik und Texte kann ich immer wieder nur mit den Worten „großartig“ und „grandios“ beschreiben und das werden sie, weil sie genau das Gegenteil sind: schlicht, manchmal klingen sie sogar atemberaubend und tränengleich schön, mit ganz eigener Welt und Geschichte in den Instrumenten und Melodien, harmonisch, oft akustisch, aber auch mit Band – oder viel mehr einer „Gemeinschaft der freien musikalischen Liebe“ – wie Max es nennt. Weiterlesen