Die Sehnsucht nach dem eigenen Rhythmus und Takt

Es ist mir eine große Freude dieses neue, dritte Album von Spaceman Spiff bereits vorab vorstellen zu dürfen und zu können. Es hört auf den Namen „Endlich Nichts“ und wird am 10. Januar 2014 erscheinen.

Bei den Aufnahmen zum Album war diesmal nicht nur Felix Weigt mit dabei, sondern auch, der vom ein oder anderen Spiff-Konzert bekannte, Schlagzeuger Jonny König (auch bekannt durch Stoiber on Drums).

Die meisten der Songs für dieses Album entstanden während einer mehrmonatigen Auszeit in Neuseeland, die sich auch wunderschön auf dem Cover zeigt.

Vier von den zwölf neuen Songs geisterten bereits als live Mitschnitte im Netz umher.

Danke an Susan für das Rezensionsexemplar. Weiterlesen

Live: Jonny König – Stoiber On Drums

Fans von Spaceman Spiff ist Jonny König sicherlich schon länger bekannt. Seine wirklich großartige Idee zur Schlagzeugprüfung,“Stoiber On Drums“, die inzwischen unglaublich bekannt ist, nun auch hier:

Die ein oder andere Hintergrundinfo von Jonny gibt es in folgenden Videos:

Stein, Schwere, Papier – Spaceman Spiffs Instrumentalprojekt

Nachdem Spaceman Spiff sein zweites Album „… und im Fenster immer noch Wetter“ veröffentlicht hat, folgt nun sein kleines, aber feines Instrumental-Ambient-Projekt „Stein, Schwere, Papier“, das schon einige Zeit auf Bandcamp zur Verfügung steht und nun auch auf Kassette zu haben ist. Ein Zu Hause hat es bei „Katharsis und Tumult“ gefunden. Für alle, die MCs nicht (mehr) abspielen können, besteht weiterhin die Möglichkeit auf der Bandcampseite zu kaufen bzw. herunterzuladen. Weiterlesen

Ein Radiokonzert mit Spacemann Spiff

Spaceman Spiff  hat ein Radiokonzert gespielt. Beim Radiosender 917xFM und uns dabei auch mit 2 neuen Songs überrascht. Auch Felix war wieder mit dabei und hat zusammen mit Hannes für gute Unterhaltung zwischen den Songs gesorgt und sie natürlich auch wunderbar musikalisch bereichert. Weiterlesen

… und im Fenster immer noch Wetter und ein Instrumentalprojekt

Nach seinem Debüt „Bodenangst“ ging Spaceman Spiff mit Finn-Ole Heinrich auf Reisen, um dessen Texte mit Melodie und Geräusch zu begleiten und Selbst ein paar Lieder zu singen. Im Mairisch Verlag heimisch geworden, brachten die beiden dazu eine gemeinsame CD namens „Du drehst den Kopf, ich dreh den Kopf“ raus.

Danach folgte Hannes‘ zweites Soloalbum mit Namen „… und im Fenster immer noch Wetter“, welches ebenfalls im Mairisch Verlag erschien. Weiterlesen